Aus- und Weiterbildungen

Veranstaltungstechnik

Auf einer Veranstaltung sind Menschen aus diversen Berufsfeldern tätig. Berufserfahrung und Qualifikationen (Aus- und Weiterbildungen) tragen zur Sicherheit bei, da nach gemeinsamen Standards gearbeitet wird.
Um stets auf dem neusten Stand der Technik zu sein, ist Weiterbildung auch in unserer Branche ein lebenslanger Prozess.

Allgemeine Informationen

Aus und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Veranstaltungstechnik (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Technische Berufsschule Zürich – Veranstaltungsfachmann/-frau (EFZ)
Seit 2011 werden Veranstaltungsfachleute im dualen System ausgebildet.

Technische Berufsschule Zürich TBZ – Veranstaltungsfachmann/-frau EFZ

Fachschule für Tontechnik, Zürich. TontechnikerIn eidg. FA.

2-jährige, berufsbegleitende Ausbildung Fachschule für Tontechnik – ffton

Tontechnikschule, Schönenwerd. TontechnikerIn eidg. FA.

2-jährige, berufsbegleitende Ausbildung, Grundausbildung PA 1-wöchige Ausbildung, Software/Recording/Mix Kurse 1- oder 2-tägiger Dauer. Tontechnikschule TTS

Creative Media Education SAE, Zürich. Audio Engineer 2- oder 3-jährige Ausbildung, SAE Institute 

AZP Schweizer Verein Ausbildungszentrum Pyrotechnik - Verwendungsberechtigung Bühnenfeuerwerk BF. Seit 2014 ist das Abbrennen von Bühnenfeuerwerk T2 nur mit Verwendungsberechtigung gestattet.

Schweizerischer Verein Ausbildungszentrum Pyrotechnik AZP

Hier kann eine Liste geprüfter Pyrotechnikerinnen bezogen werden.

Tonmeister an der Zürcher Hochschule der Künste.
Ordentliches Studium:
Die ordentliche Ausbildung zum Tonmeister dauert 5 Jahre, bestehend aus einem Bachelor (3 Jahre) und einem Master (2 Jahre). Die Ausbildung schliesst mit dem Titel: Master of Arts in Composition and Theory in Vertiefung Tonmeister als MusikerIn MH ab. 
Weiterbildung CAS Tontechnik:
Im CAS Tontechnik können diplomierte MusikerInnen tontechnische Kompetenzen erwerben.

ZHdk Tonmeister

Schweizerische Koordinationsstelle Feuerwerk SKF – Ausbildung

Koordinationsstelle Feuerwerk

Schweizer Verband technischer Bühnen- und Veranstaltungsberufe svtb astt
Sicherheitskurs, Grundlagenkurs u.a.
SHRV ASHR Schweizerischer Höhenarbeiten- und Rigging-Verband – Höhenarbeit Level 1-3, Anschläger u.a. Die aktuelle Bauarbeitenverordnung vom 29. Juni 2005 (Stand 1. November 2011) schreibt für Arbeiten am hängenden Seil unter anderem eine Ausbildung vor. Schweizerischer Höhenarbeiten- und Rigging-Verband SHRV/ ASHR

Zusatzinformation: Europa


Für das Berufsbild der Veranstaltungstechnik (VAT) existieren in Europa uneinheitliche Ausbildungsformen, die wechselseitig kaum anerkannt werden. Es zeigt sich, dass auf dem internationalen Arbeitsmarkt immer mehr qualifizierte Veranstaltungstechniker gefragt sind. Grossveranstaltungen, an denen – etwa in der Bodenseeregion – mehrere Nationen teilnehmen, bedürfen einer enormen Vielzahl an spezifisch ausgebildeten Spezialisten im Bereich der VAT. Die Schaffung von Transparenz im Bereich der relevanten Ausbildungen ist eine Grundlage für die Ermöglichung zwischenstaatlicher Anerkennung der in diesem Fachbereich tätigen Personen und unterstützt zukünftig den internationalen Austausch der Fachkräfte. 1 Das EU-Projekt ECVAET European Credit System for Vocational Education and Training steht für mehr Transparenz und wechselseitige Anerkennung von Aus- und Weiterbildungen in der Veranstaltungstechnik.

1 European Credit System for Vocational Education and Training (ECVAET)

Zusatzinformation: Deutschland

Wer in Deutschland eine Ausbildung im Bereich Veranstaltungstechnik absolviert, kann grundsätzlich von einem sehr hohen Bildungsniveau ausgehen, welches sich durch die mittlerweile langjährige Erfahrung in diesem Bereich begründet. Es gibt derzeit mehr als zehn Berufsschulen in Deutschland, die die Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik begleiten. Veranstaltungstechniker, Kaufleute für Veranstaltungstechnik, Meister für Veranstaltungstechnik, Veranstaltungstechnik und -management sowie Medientechnik sind nur einige der zahlreichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten auf diesem Gebiet.


Deaplus
Aus- und Weiterbildungen: Meister für Veranstaltungstechnik, Rigging, Elektrotechnik, Seilzugtechnik, Pyrotechnik usw.

Beuth Hochschule
Studiengang: Veranstaltungstechnik und -management (Master of Engineering)

GB Akademie
Aus- und Weiterbildungen: Meister für Veranstaltungstechnik, Netzwerktechnik, Lichttechnische Konzepte usw.

Haw Hamburg
Studiengänge: Medientechnik (Bachelor of Science), Mediasystems (Bachelor of Science)

Euraka
Aus- und Weiterbildungen: Rigging, Elektrotechnik, Pyrotechnik, Laserschutzbeauftragter, Sachkundige für Schallpegelmessung usw.

Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Daneben gibt es unzählige kleine Bildungseinrichtungen, in denen Themen wie Rigging, Pyro- und Beschallungstechnik vermittelt werden. Da diese Themengebiete in der Schweiz bereits sehr gut abgedeckt sind, werden sie hier nicht gesondert aufgeführt.   

TA 2015

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!